Müllsack-Aktion 2020

Die Wir Absamer-Gemeinderäte haben die Verteilung der Müllsäcke für alle Bürger, die das wollten, übernommen. Fast 500 Haushalte bestellten die Müllsäcke bei der spontanen Aktion und erhielten sie frei Haus zugestellt.

“Sich anstellen zu müssen, um Müllsäcke zu bekommen, für die man ohnehin bezahlt, ist sowieso weder bürgerfreundlich noch zeitgemäß. Während einer weltweiten Pandemie ist das eine Zumutung für jeden Bürger” beurteilt Arno Pauli, Vizebürgermeister für die Fraktion Wir Absamer, die Situation. “Deshalb haben wir im Oktober-Gemeinderat den Vorschlag gemacht, die Müllsäcke in die Haushalte zuzustellen und haben die anderen Fraktionen eingeladen, mitzuhelfen.”

Das Echo war überwältigend. Fast 500 Haushalte haben das Angebot angenommen und waren von dem Service begeistert.

Arno Pauli, Vizebürgermeister

Die Gemeinde hat daraufhin das Zustellservice für Risikogruppen angeboten. Uns ging das nicht weit genug und deshalb machten wir kurzerhand allen Absamerinnen und Absamern per Postwurfsendung das Angebot, die Müllsäcke auf der Gemeinde abzuholen und in die Haushalte zuzustellen. Die Zustellung haben die Gemeinderäte und Gemeinderätinnen der Liste Wir Absamer in Eigenregie und auf eigene Kosten übernommen.

Vizebürgermeister Arno Pauli beim Verteilen der Müllsäcke. Beim Bürgerkontakt wurden natürlich Mund-Nasen-Masken getragen.