Waldbrand – Danke den Einsatzkräften

Am Donnerstag, 20.03.2014 entfachte sich durch eine weggeworfene Zigarette am sogenannten „Redermacher“ unterhalb des Hochmahdkopfes in Absam ein Waldbrand. Schnell breitete sich das Feuer aus. Schon bald konnte man kilometerweit dichte Rauchschwaden sehen. Durch den starken Wind entwickelte sich das Feuer zu einem noch nie dagewesen Waldbrand.

Hubschrauber wurden angefordert und immer mehr Einsatzkräfte trafen am Unglücksort ein. Unermüdlich kämpften Feuerwehren, das Rote Kreuz, die Bergrettung sowie die Helikoptercrews gegen das Inferno am Berg.

Tag und Nacht wurde gelöscht und nach Glutnestern gegraben. Schließlich konnte durch die tolle Arbeit sämtlicher Einsatzkräfte am Sonntag, 23.03.2014, nach drei Tagen und unzähligen Arbeitsstunden sowie ca. 1800 Hubschrauberflügen für den größten Waldbrand in der Geschichte Tirols – „Brand aus“ gegeben werden.

Als Mandatare und Gemeindebürger der Gemeinde Absam wollen wir uns bei allen beteiligten Personen für den Einsatz und ihre geleistete Arbeit bedanken.

Für das Wohl unserer Gemeinde!

140320-0005 - waldbrand absam

140320-0004 - waldbrand absam

140320-0008 - waldbrand absam