Seniorenbund Absam Ausflug nach Steingaden zur Wallfahrtskirche Wies

„Schönster Jesus auf der Wies, der so voller Gnaden ist.“

Mit diesen Worten endet ein altes Wallfahrtslied aus Franken.
Unser Ausflug am 15.4. führte uns nach Steingaden zur Kirche in der Wies, die dem gegeißelten Heiland gewidmet ist.

Unser Bus mit 79 Pensionisten/innen der Absamer Ortsgruppe brachte uns über die Autobahn bis nach Telfs und von dort über das Mieminger Plateau, den Holzleitensattel nach Nassereith, wo wir in der dortigen Raststätte ein zweites Frühstück einnahmen. Weiter ging es dann vorbei am Fernsteinsee, über den Fernpass Richtung Reutte. Kurz vor Reutte konnten wir die neue Hängebrücke bestaunen die die Burgruine Ehrenberg mit dem Fort Claudia auf der anderen Talseite verbindet. Insgesamt hat diese Brücke eine Länge von 406 m. Weiter ging die Fahrt vorbei an Reutte und Füssen zu unserem Ziel in Steingaden zur „ Kirche in der Wies“.

Dort wurden wir bereits erwartet und erfuhren in einem halbstündigen, hervorragenden Vortrag alles über die Entstehung und Geschichte dieser herrlichen Wallfahrtskirche.

Nach einem gemeinsamen, üppigen Mittagessen im Gasthof Moser und einem kleinen Verdauungsspaziergang inclusive Schnapserl, ging die Fahrt weiter.

Mit einem kleinen Abstecher nach Oberammergau, wo wir die berühmte Lüftlmalerei an den Häusern bewundern konnten, erreichten wir das Kloster Ettal. Nach einer kleinen Andacht mit Fürbitten, vorbereitet und vorgetragen von unserer Rosa, war der besinnliche Teil unseres Ausflugs beendet.


Gestärkt von einem Eisbecher, Kaffee oder einem kleinen bayrisches Nationalgetränk im benachbarten Hotel hieß es schon wieder Einsteigen zur Rückfahrt.

Über Garmisch und Mittenwald fuhren wir wieder Richtung Heimat, wo wir müde aber voller schönen Erinnerungen eintrafen.