Starnberger-See – Murnau

waren die Ausflugsziele im Juli. Unser Ausflug fand schon am 4.Juli statt, um Großeltern in der Ferienzeit für evtl. Aufsichts-arbeiten frei zu halten. Der Ganztagesausflug führte uns über den Zirler Berg, Scharnitz nach Klais zum Sonnenhof zu einem 2. Frühstück.

Die Weiterfahrt zum Brückenwirt in Starnberg ging problemlos,

standen wir ja doch ein bisschen unter Zeitdruck. Um Punkt 13 Uhr war die Schifffahrt von Starnberg nach Ambach geplant. Die Bedienung und Organisation im Brückenwirt war perfekt, sodass wir nach einem ausgezeichneten Mittagessen den Schiffsanlegeplatz in Starnberg ohne Zeitprobleme erreichten. Bei herrlichen Wetter genossen wir die Schifffahrt, die uns vorbei an Berg, dem Unfallsort von König Ludwig II mit einem Monument und einer Votivskapelle, an schönen Badestränden und div. Hotelanlagen, Schiffanlegeplätzen, dem Bismarckturm Assenhausen, Schloss Seeburg zum Anlegeplatz Ambach führte. Kurz vor Ambach zogen dunkle Wolken auf und just beim Ausstieg begann es zu regnen. Hart wie wir sind, haben wir den kurzen Weg zum Bus gut gemeistert und wurden dafür zum Schutz vor Erkältung mit einem Schnapserl belohnt.

Weiter ging die Fahrt nach Murnau wo wir ohne Regen bei milden Temperaturen einen gemütlichen Spaziergang durch den Ober- und Untermarkt machen konnten. Natürlich konnten wir auch unseren Nachmittagskaffee und Kuchen oder Eis im Freien genießen.

Es war ein netter und feiner Ausklangdieses Ausflugs.